Burghard Müller-Dannhausen
2016
 - Burghard Müller-Dannhausen
aktualisiert 12.03.2016
2015
 - Burghard Müller-Dannhausen
aktualisiert 19.02.2016
2014
 - Burghard Müller-Dannhausen
aktualisiert 08.01.2016
2013
 - Burghard Müller-Dannhausen
aktualisiert 22.11.2014
2012
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2011
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2010
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2009
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2008
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2007
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2006
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2005
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2004
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2003
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2002
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2001
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
2000
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1999
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1998
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1997
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1996
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1995
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1994
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1993
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1992
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1991
erstellt 16.10.2014

Neue Ansätze folgen im Jahres-Rhythmus. Erst die Abkehr von den Überlagerungen, dann die Abkehr von den komplexen Mustern insgesamt, nun die Abkehr von systematischer Bild-Gestaltung überhaupt. 17 Jahre Farb-Malerei mit formalen Systemen bzw. Programmen bedeuteten Dominanz der Farbe im Entstehungs-Prozess. Die Farbe wurde intuitiv bestimmt gemäß der poetischen Botschaft des Bildes. Auf eine direkte Bestimmung der Form dagegen wurde verzichtet. Die Gestaltung der Form wurde delegiert an ein Programm. Damit waren die Farben persönlich, die Formen aber unpersönlich. Jetzt scheint die Zeit reif, auch die Form in den intuitiven Gestaltungsvorgang einzubeziehen. Die Bestimmung der Farb-Ausdehnung, auch die Bestimmung der Farb-Grenzen ist nun frei von jeder Systematik und wird individuell gewählt. Der geometrische Charakter der Bilder wird dadurch relativiert. Erhalten bleibt der homogene Farbauftrag. Erhalten bleibt generell auch die Geometrie in Form exakter Begrenzungen. Doch das geometrische Ergebnis ist komplexer und weniger berechenbar. Mit diesem neuen Gestaltungs-Ansatz tun sich neue Möglichkeiten auf für die Verteilung der Farbe, die sich nun von allen systematischen Zwängen befreit, auch für die Verteilung und Dosierung des Weiß – gleichsam des Lichtes im Bild. Die Befreiung vom System bestimmt die weitere Entwicklung der 90er Jahre.

September 1991 II - Burghard Mller-Dannhausen
September 1991 II
Acryl auf Leinwand
80 x 85 cm
Privatsammlung
Nürnberg
Februar 1991 II - Burghard Mller-Dannhausen
Februar 1991 II
Acryl auf Leinwand
85 x 80 cm
Sammlung
Stolánová
Wiesbaden
1990
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1989
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1988
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1987
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1986
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1985
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1984
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1983
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1982
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1981
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1980
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1979
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1978
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1977
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1976
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1975
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014
1974
 - Burghard Müller-Dannhausen
erstellt 16.10.2014